Senioren fehlen 5 Minuten zum Unentschieden beim Spitzenreiter !

Nach der langen Winter – Pause fuhren die Lemsahler Senioren an einem dunklen und nassen Samstag abend nach Wellingsbüttel um das Punktspiel gegen den ungeschlagenen Spitzenreiter zu bestreiten. Das LSV Team startete gut und erzielte schnell den Führungstreffer. Aber die Gastgeber schlugen ebenso schnell zurück und erzielten den 1:1 Ausgleichstreffer.  Dann wurde ein berechtiger Strafstoß (absichtliches Handspiel) gegen den LSV zum 2:1 verwandelt und man ging in die Halbzeitpause.

Obwohl der Tabellenführer seine technische Überlegenheit auch auf dem Platz zeigte, gaben die Lemsahler nie auf und versuchten alles um den Ausgleich zu erzielen. Und das gelang dann in der 60.Spielminute ! Ein flacher aber harter Schuß von Paddy aus mindestens 26 m landete im Wellingsbüttler Tor. Nun waren nur noch 10 Minuten zu spielen und der LSV stand mit 11 Spielern in der Abwehr um den verdienten Punkt mit nach Hause zu nehmen. In Minute 65. kombinierte der Gastgeber wieder gefährlich vor dem Tor und kam auch zum Abschluß. Dieser Schuß war allerdings so wohl nicht geplant ! Es kam zu einer „Bogenlampe“die sich dann hinter unserem Ersatz-Torwart in den Winkel  senkte. Ein leider unhaltbarer Treffer.

Das Endergebnis von 3:2 ist für Wellingsbüttel sehr schmeichelhaft und läßt den Lemsahler Senioren die Gewißheit, auch gegen sehr spielstarke Teams bestehen zu können.

Nächste Woche wird wohl die Entscheidung vom HFV getroffen, wann das nächste Spiel gegen Lorbeer stattfinden wird. Gegen eine durchgeführte Spielverlegung wurde seitens des Lemsahler SV Protest eingelegt.