Soll auch auf die Startseite (Homepage)

37. Minimeisterschaft am 31.01

Die Mini-Meisterschaften sind eine 37-jährige Erfolgsstory und eine der erfolgreichsten Breitensportaktionen für Kinder im deutschen Sport überhaupt. Seit 1983 nahmen fast 1,4 Millionen Mädchen und Jungen an über 54.000 Ortsentscheiden teil, die sich Jahr für Jahr über die gesamte Republik verteilen. Die mini-Meisterschaften sind eine Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger, gleichgültig ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben.

Alle Kinder, die ab dem 01.01.2007 geboren sind, dürfen bei den mini-Meisterschaften mitspielen. Dabei dürfen sie schon Mitglied in einem Tischtennis-Verein sein, jedoch noch keine Punktspiele gemacht haben. Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen: 8 Jahre und jünger (alle Kinder, die ab dem 01.01.2011 geboren sind); 9-/10-Jährige (alle Kinder, die ab dem 01.01.2009 bis 31.12.2010 geboren sind) und 11-/12-Jährige (alle Kinder, die ab dem 01.01.2007 bis 31.12.2008 geboren sind).

Der zeitliche Ablauf wird wie folgt aussehen:

Hallenöffnung für die Spieler: 09:30
Anmeldeschluss: 10:00
Beginn: ca. 10:30
Ende, je nach Teilnehmerzahl, zwischen 13:30 und 15:00.
Benötigt werden nur Sportsachen, wir haben Schläger und Bälle in der Halle. Wer natürlich mit dem eigenem Schläger spielen will, kann das gerne tun :)
Wir werden einen kleinen Kiosk organisieren, indem gegen kleines Geld, Essen erworben werden kann.
Habt ihr Lust dabei zu sein?
Dann meldet euch bitte per Mail an:
trainer.duwolemsahl@gmail.com
Erzählt auch gerne Freunden von diesem Event.
Wir freuen uns auf euch :)

Vereinsmeisterschaft Tischtennis – Jugend dominiert

Junge, Junge!

Zwei Jugendspieler dominieren die Vereinsmeisterschaft der TTG

Darius Dreischmeier ist der neue und zugleich jüngste Vereinsmeister in der Geschichte der TTG Duwo-Lemsahl. Der 17-jährige, der zu Beginn der Saison aus Meiendorf zur TTG kam und in der ersten Herren an Nummer vier spielt, holte sich den Titel am 14.12.2019 mit einem letztlich sicheren 3:1 Finalsieg gegen den erst 15-jährigen Jonas Winkler. Der hielt sich im Doppel schadlos, das er an der Seite von Thomas Farina gegen Sören Lütjen und Ottmar Helzer klar mit 3:0 gewann.

Auf dem Weg ins Finale schaltete Darius Dreischmeier unter anderem
Jan Rüssmann aus, die Nummer drei der ersten Herren. Der 15-jährige Jonas Winkler, im letzten Jahr schon Dritter der Vereinsmeisterschaft, setzte sich im Halbfinale sensationell gegen Daniel Züwers durch, die Nummer zwei der TTG.

Das Kleine Finale um Platz drei gewann im Einzel Jan Rüssmann knapp mit 3:2 gegen Malte Kramer, der im Doppelwettbewerb an der Seite von Detlef Kühn noch Nervenschwäche zeigte, sich dann aber im Einzel immer mehr steigerte und Jan Rüssmann einen packenden Kampf lieferte. Im Doppel sicherten sich Darius Dreischmeier und Karsten Filor den dritten Platz mit einem souveränen 3:0 gegen Frank Hörstemeier und Klaus Lütjen.

26 Herren im Alter zwischen 15 und 69 sowie vier Damen nahmen am 14. Dezember an dem Turnier in der Schule am Walde in Ohlstedt teil.
Die Nummer eins der Herren, Marcin Trzecinski, trat nicht an. Organisiert wurde die Meisterschaft von der zweiten Herrenmannschaft. Deren derzeit verletzter Spitzenspieler Sandro Perbandt führte souverän durch das Turnier, das um 13.30 Uhr offiziell begann und erst nach rund acht Stunden zu Ende ging.

Fotos & Text von Detlef Kühn

1.Herren „überwintert“ auf Abstiegsplatz !

Der LSV bleibt auch in der Winterpause auf einem Abstiegsplatz in der Kreisliga 6. Mit nur 11 Punkten aus 20 Spielen blieb unsere 1.Herren deutlich unter ihren Möglichkeiten.

Im Frühjahr gehts am Sonntag, den 1.März beim Auswärtsspiel gegen den FC St.Pauli 4.Herren weiter. Allerdings ist der Gastgeber der Top-Favorit auf den Aufstieg in die Bezirksliga. Der FC St.Pauli 4. führt die Tabelle mit 51 Punkten (!!) an. Bereits 5 Tage später muß der Lemsahler SV dann gleich gegen einen weiteren Favoriten ran. Am Freitag abend um 20 Uhr wird in Norderstedt gegen die „Zweite“ gespielt. Meist wird das Team aus Reservespielern der 1.Herren aus der Regionalliga verstärkt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Senioren tun sich schwer !

Unsere Senioren holten aus den letzten 11 Spielen nur 8 Punkte und befinden sich im letzten Tabellendrittel. Bedingt durch Nachholspiele der Teams von Poppenbüttel und dem SC Sperber besteht sogar die „Gefahr“ auf den letzten Tabellenplatz zu rutschen.

Nach über 3 Monaten Pause findet dann das nächste Punktspiel der Senioren erst am Freitag, den 27.März 2020 am Eichelhäherkamp statt. Gegner ist dann der SC Poppenbüttel.

 

 

 

LSV e Sportler bei Gamevention erfolgreich gestartet !

Am Sonntag spielte unser E Sports Teams Fabi und Lennart bei der Gamevention in den Messehallen. Zuvor hatten sich die beiden bereits durch gute Ergebnisse für die Gruppe der Besten qualifiziert.

Auch bei diesem großen Event rund um e sports und Computer Spiele zeigten sie tolle Leistungen. Nach 5 Spielen steht der LSV auf dem 4. Tabellenplatz hinter den Favoriten HSv und St.Pauli. Im Einzelnen entstanden die folgenden Ergebnisse :

LSV gegen St.Pauli 2  endet 2:2 Unentschieden, LSV verliert knapp mit 2:3 gegen Croatia, LSV besiegt St.Pauli 1 mit 2:1, LSV verliert 4:1 gegen den HSV und schlägt dann Komet Blankenese mit 2:1.

Mit insgesamt 7 Punken liegt der Lemsahler SV nur 2 Punkte hinter dem Tabellenführer HSV (9 Punkte).

 

 

 

 

Die Sporthalle Redderbarg ist ab 2. Dezember 2019 wieder nutzbar

Die Leidenszeit hat eine Ende. Die LSV-eigene Halle am Eichelhäherkamp wird wieder entlastet, die 4-jährigen Minikicker müssen nicht mehr im kalten Regen kicken und unsere Leistungsturnerinnen können sich wieder voll entfalten. Volleyballer kehren aus Poppenbüttel wieder heim und die Tischtennis-Aktiven können auch aufatmen.

In diesem Zusammenhang bedanken wir uns ganz herzlich beim SC Poppenbüttel, der uns wichtige Hallenzeiten abgegeben hat. Auch andere Vereine hatte Hilfe angeboten, was wir sehr zu schätzen wissen.

Beim LSV sind durch das Hin-und-Herr der Geräte alle Zwischentüren beschädigt, eine Doppelverglasung in der Gastro ist zerborsten; aber ansonsten hat der Verein das überstanden. Selbst die Mitgliederzahl hat nur minimal gelitten.

Es kann also nur noch besser werden. Ein größerer Verlust war das umzugsbedingte Ausscheiden von  Kinderturnen-Chefin Friederike, das wir aber durch Vesna und einiger Umstellungen recht gut kompensieren konnten. Es geht immer weiter …

Und auf den ersten Blick ist die Sanierung der Halle eine echte Verbesserung :)

 

Kunstturnerinnen mit neuem Sprungbrett

Unsere erfolgreichen Kunstturnerinnen haben sich für das „neue tolle Sprungbrett“ beim Vorstand bedankt.

Das alte Sprungbrett wurde von einem Sattler soweit aufbereitet, dass die Jüngeren eine weitere Option haben.

Wir danken der Firma, die diese Dienstleitung dem LSV und den Turnerinnen gespendet hat.

Ein kleines Gegengeschenk ist quasi auf dem Weg.

 

E- Mädchen Fußball-Mannschaft beginnt 2020 mit Spielbetrieb !

Die neu aufgestellte E – Mädchen Mannschaft der Jahrgänge 2009 und 2010 beginnt ab dem Frühjahr 2020 mit dem Spielbetrieb im Hamburger Fußball Verband !

Da der Trainer ab demnächst im Urlaub ist, entfällt das Training an den beiden Tagen 15.11 und 22.11.2019 , bitte beachten !

Nächstes Training ist dann der Freitag, der 29.11.2019.

Wir suchen aber immer noch weitere Mitspielerinnen ! Auch Anfängerinnen sind herzlich eingeladen einfach mal mitzumachen.