Gelungener Saisonauftakt mit John Ment

Der besondere Saisonauftakt der Tischtennisabteilung mit John Ment

So einen Saisonauftakt hat der Hamburger Tischtennis-Norden noch nicht gesehen.

 

Die Tischtennisgemeinschaft Duwo-Lemsahl eröffnet ihre Saison mit einem Knaller. Erstmals wurde vor dem Start der neuen Saison am 23.08.2019 ein Freundschaftsspiel auf Landesliga-Ebene gegen die SG Eidelstedt-Lurup

mit Rahmenprogramm von vielen Helfern auf die Beine gestellt. Allen voran Stefan Merse hatte wohl den Kontakt zur Mannschaft von Eidelstedt-Lurup gesucht und bei der Organisation mitgewirkt. Unsere Halle am Kupferredder war nicht wieder zu erkennen. Neben den zwei Spieltischen wurden ausreichend Stühlen aufgestellt, um Abteilungsmitgliedern, Eltern und Gästen Sitzgelegenheiten zu bieten. Auch für das leibliche Wohl war mit vielen leckeren Speisen und Getränken gesorgt. Ca 100 Besucher durften wir in der Halle begrüßen. Los ging es mit der Begrüßung und Anmoderation unseres Vereinsvorsitzenden und Radio Hamburg Moderators John Ment.

Nachdem Abteilungsleiter Wolfgang Berger und Maximilian Merse den Gästen noch einen kleinen Einblick in unseren Spielbetrieb und den Trainerstab gaben, stellte dann John Ment in seiner gewohnt launigen Art die einzelnen Spieler mit Ihren Stärken und Schwächen vor.

Dabei wurde viel gelacht und applaudiert. Und dann konnte es endlich losgehen. Gespielt wurde ausnahmsweise mit 7 Spielern je Mannschaft und nur zwei Gewinnsätze je Spiel.

Während der Spiele wurden den nichtkundigen Zuschauern von Maximilian Merse Informationen zum Spiel gegeben und auch zur lautstarken Unterstützung der eigenen Mannschaft animiert.

Jeder Ballwechsel wurde bestaunt und besonders schöne Ballwechsel mit Applaus belohnt Die Stimmung war auch beim letzten Doppel immer noch großartig.

Lange Zeit verlief das Spiel ausgeglichen, doch am Ende gewann die TTG Duwo-Lemsahl mit 10:7. Letztendlich war das Ergebnis aber zweitrangig, denn wir alle haben einen schönen Abend verlebt, schöne Spiele gesehen und sicherlich den ein oder anderen Gast animiert sich der Spielgemeinschaft anzuschließen.

Das Event kam so gut an, dass John Ment von seinem Besuch bei uns am Montag in der Radio Hamburg Morning Show berichtete, einen Ausschnitt des Berichtes hört ihr im Hintergrund der Slide-Show auf Facebook:

Wie versprochen, hier der Bericht vom #saisonauftakt #tt unserer TTG(Unbedingt mit Ton anhören!)Der besondere…

Gepostet von TTG Duwo-Lemsahl Tischtennis am Donnerstag, 29. August 2019

Wir danken auf diesem Wege allen Spielern, Helfern und Gästen, die diesen Abend unvergesslich gemacht haben.

Die Saison der TTG Duwo-Lemsahl hätte nicht besser starten können!

Kinderturnen 4/5 Jahre Mittwoch

ab dem 01. April findet unser Kurs „Kinderturnen 4/5 Jahre“ am Mittwoch von 15 h bis 16 h nicht mehr statt.

Die Sporthalle Redderbarg wird vom 1. April bis 31. Dezember 2019 gesperrt

Schulbau Hamburg, eine Behörde unterhalb der Finanzbehörde hat lange Zeit eine falsche Frist für die Sanierung der Schulsporthalle Redderbarg kommuniziert. Es sollte demnach in den Sommerferien stattfinden.

Durch Zufall wurde uns mitgeteilt, dass dem nicht so ist und nun der Sportbetrieb ab hoc lahmgelegt wird, wenn wir keine Alternativen finden. Der LSV arbeitet mit Hochdruck an Lösungen für  Schulkooperation, Kinderturnen, Tischtennis, Volleyball,  und Kunstturnen.

Die Ausweichmöglichkeiten werden zudem durch gleichzeitiges Sanieren der Sporthallen des HHG in Poppenbüttel und der Schule am Walde in Ohlstedt sehr beschränkt. Wir stellen fest, dass nicht nur falsch kommuniziert wurde, sondern auch gar nicht gegenüber den Sportvereinen.Wir sind fassungslos.

Durch unsere guten Kontakte zu umliegenden Sportvereinen wie dem SCP und der Tischtennis Gemeinschaft mit DUWO konnten wir bereits erste Lösungen finden.

Grundsätzlich begrüßen wir die überfällige Sanierungsoffensive des Senats. Wir hätten uns aber die Eingeziehung in den Planungsprozess gewünscht. Das aktuelle Desaster ist nicht unvermeidlich. Behörden sollten eigenlich Dienstleister der Bürger sein. Jetzt müssen wir die vom Schulbau provozierte Krise bewältigen. Im Gegensatz zu den Bediensteten der Hamburger Verwaltung macht der Vorstand diese Arbeit unentgeltlich. Das Verursacherprinzip wird hier mal locker ausgehebelt. Sie räumen lediglich einen Fehler ein.

LSV sucht Übungsleiter

Knochenmark Spenden Aktion erolfgreich: Ben erhält Stammzellen

Unter den vielen Hundert Spendern war ein Treffer dabei. Die Aktionen beim LSV und auch anderswo incl. des tollen Videos von Ex-HSV Profi Rudolfo Esteban Cardoso hatten eine überwältigend Resonanz. Bessere Nachrichten hätte es für Ben, seiner Familie und den vielen Unterstützern nicht geben können.

 

 

 

Kunstturnerinnen im neuen Design

Unsere Mädels sind vom Hamburg Airport neu eingekleidet worden.

Haben sie sich aufgrund der vielen Titel in 2018 auch mehr als verdient.

Und wie immer machen sie eine tolle Figur.

 

Karate: 108 x Tekki

 

 

 

 

Am 06.01.2019 hatte Thorsten Siem Vereinsmitglieder und Interessierte eingeladen zu einem Karate 108 x Tekki in unsere Vereinshalle. 34 Karateka waren gekommen und haben später in der Gastro ein wenig gefachsimpelt,  getrunken und gegessen.

 

Weihnachtsfeier der jungen Tänzer und Tänzerinnen

Erika hat am 17. Dezember mit ca. 30 Kids und über 60 Eltern eine Weihnachtsvorführung veranstaltet:

Die Mädchen und Jungs haben das Erlernte in Hip Hop, kreativem Kindertanz und Ballett zur Freude der Eltern und anderen Busucher vorgeführt. Wir danken Erika für diese nette Geste und freuen uns auf die Aufführungen in 2019.

Die Ballett- und Hip Hop Gruppen um 16 bzw. 17 Uhr können noch neue Interessierte aufnehmen.

Knochenmarkspende: Ben will leben!!

Der 16-jährige Ben ist zum zweiten Mal an Blutkrebs erkrankt. Eine Stammzellenspende ist jetzt seine einzige Überlebenschance. Die Diagnose hat Bens Leben völlig auf den Kopf gestellt. Sein Alltag wird nun von Krankenhausaufenthalten und Chemotherapie bestimmt.

Sein Vater und Freunde der Familie rufen auf: „Ben ist ein Kämpfer, aber er braucht die Hilfe der ganzen Bevölkerung. Denn nur wer sich registrieren lässt, kann als Spender gefunden werden. Deshalb bitten wir alle: Lasst Euch registrieren. Ein kleiner Moment eurer Zeit könnte das Leben von Ben retten.“

Ob du geeignet bist, erfährst du hier: www.dkms.de/alle-fuer-ben-2018

Wir führen in unseren Räumlichkeiten

am 11.11.2018

von 11:30 Uhr bis 17:30 Uhr

eine Typisierungsaktion durch, bei der du eine Speichelprobe abgeben kannst. Das dauert drei Minuten. Und wir füllen gemeinsam einen Fragebogen aus … das war’s! Du spendest für diese Aktion maximal
10 Minuten deiner Zeit.

Eine Kleinigkeit für dich aber eine große und vielleicht lebensrettende Sache für die Leukämieerkrankten.

Danach bekommst du bei uns auch noch Kaffee und Kuchen …

Lemsahler Sportverein

Eichelhäherkamp 3

22397 Hamburg

Bist du für eine Knochenmarkspende nicht geeignet, weil du zu jung, zu alt, chronisch krank oder vielleicht schon in der Datenbank bist oder gar schon gespendet hast … kannst du natürlich trotzdem helfen. Du kennst sicher drei bis fünf Menschen, die du animieren kannst einen Test anzufordern oder am 11.11. zum Lemsahler Sportverein zu kommen, um in der Datenbank aufgenommen zu werden.

Und wenn du mit deinen Kontakten sprichst, vergiss bitte nicht zu erwähnen, dass deine Kontakte auch wieder drei bis fünf Personen animieren mitzumachen!

Und natürlich  nicht zu guter Letzt darfst du auch an die Möglichkeit der Geld-Spenden denken. Auch die sind lebensrettend!

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme!

Vielen lieben Dank, auch im Namen Ben und seinem Vater!

P.S.

Es werden auch noch ca. 20 Helfer benötigt